AGB & Teilnahmebedingungen, Datenschutzerklärung, Impressum Sprachcaffe Mallorca PLUS
Die Anmeldung erfolgt über unsere Webseite und ist als unverbindliche Verfügbarkeitsanfrage zu verstehen; die Anmeldung alleine verpflichtet Sie daher nicht zur Buchung. Wir überprüfen nach Erhalt Ihrer Anmeldung die Verfügbarkeit Ihres Sprachkurs (und gegebenenfalls der Unterkunft) und informieren Sie umgehend.
Sofern der Sprachkurs (und gegebenenfalls die Unterkunft) verfügbar sind erhalten Sie von uns eine Verfügbarkeitsbestätigung mit unserer Bankverbindung zur Leistung der Anzahlung. Die Anzahlung beträgt 10% des Gesamtpreises, mindestens jedoch immer 50 Euro. Erst mit Leistung der Anzahlung wird aus Ihrer unverbindlichen Anmeldung eine verbindliche Buchung.

Nach Eingang der Anzahlung senden wir Ihnen die Buchungsbestätigung mit den Reiseunterlagen per E-Mail zu.

Die Zahlung des restlichen Betrages ist spätestens 28 Tage vor Kursbeginn bzw. Anreise fällig. Im Falle einer Anmeldung von 28 Tagen oder weniger vor Kursbeginn bzw. Anreise ist daher die Leistung des Gesamtpreises zur verbindlichen Buchung notwendig. Nach Erhalt der Gesamtzahlung senden wir Ihnen die Zahlungsbestätigung und Voucher per E-Mail zu.
Unsere Intensivkurse sind in vielen Bundesländern als Bildungsurlaub anerkannt, sofern Sie eine entsprechende Anmeldebestätigung mit Bildungsurlaubsnachweis wünschen können Sie dies direkt bei der Anmeldung auswählen. Nach Eingang Ihrer Anzahlung - und der damit erfolgten verbindlichen Buchung - erhalten Sie alle Dokumente zur Beantragung des Bildungsurlaubs bei Ihrem Arbeitgeber.

Bitte beachten Sie die Details zu den Bildungsurlaubsanerkennungen je nach Bundesland und der ggfs. einzuhaltenden Fristen auf unserer Internetseite. Die Regelungen sind nicht bundeseinheitlich sondern wurden von jedem einzelnen Bundesland gesondert festgelegt.

Zur Gewährung von Bildungsurlaub ist Ihr Arbeitgeber nach den gesetzlichen Bestimmungen verpflichtet. Falls Ihre Arbeitgeber den geplanten Bildungsurlaub nicht zu dem von Ihnen gebuchten Termin gewähren kann teilen Sie uns dies zwecks Umbuchung bzw. Stornierung bitte innerhalb einer Frist von 3 Wochen nach Eingang unserer Bestätigung mit. Bitte fügen Sie ein entsprechendes Schreiben Ihres Arbeitgebers bei. Umbuchungen bzw. Stornierungen innerhalb der 3-Wochen-Frist sind kostenlos. Bei Umbuchungswünschen bzw. Stornierungen die später als 3 Wochen nach unserer Bestätigung eingehen müssen wir Ihnen leider unsere Umbuchungsgebühren bzw. die Rücktrittspauschalen berechnen.

Nach Beendigung des Kurses erhalten Sie eine Bescheinigung für Ihren Arbeitgeber.

Wir bieten differenzierte Leistungsstufen (Kursniveaus) an. Die Einstufung in das entsprechende Kursniveau erfolgt über einen Einstufungstest der entweder vorab oder am ersten Unterrichtstag in der Schule erfolgt. Die Einteilung in das entsprechende Kursniveau erfolgt allein auf Basis des Ergebnisses des Einstufungstests, also nicht auf Basis des in der Anmeldung angegebenen Kursniveaus.

Wichtig: Eine Gruppe besteht bei uns aus mindestens DREI Teilnehmern. Sollte der Einstufungstest ergeben dass sich im Falle von Gruppenkursen in einem Kursniveau nicht drei oder mehr Teilnehmer einer Kenntnisstufe zum Gruppenkurs am ersten Kurstag eingefunden haben führen wir den gebuchten Gruppenkurs als Semiprivatunterricht (2:1) oder Privatunterricht (1:1) in einer reduzierten Stundenzahl durch. In diesem Falle wird wird 1/3 der Dauer des gebuchten Gruppenkurses als Privatunterricht (1:1) für einen Teilnehmer und 2/3 der Dauer des gebuchten Gruppenkurses als Semiprivatunterricht (2:1) für zwei Teilnehmer gegeben.

Es handelt sich in jedem Fall um eine Qualitätssteigerung ohne dass Ihnen Mehrkosten entstehen.

Sonderregelung im Falle von Bildungsurlaub: Für die Durchführung eines Gruppenkurses der als Bildungsurlaub anerkannt werden soll ist immer die gesamte gebuchte Gruppenzeit notwendig, d.h. Verkürzungen wie oben genannt sind nicht möglich. Daher sind bei uns für die Durchführung eines Gruppenkurses der als Bildungsurlaub anerkannt sein soll mindestens zwei Person auf demselben Niveau notwendig. Gegeben werden dann 2/3 der Dauer des gebuchten Gruppenkurses als Semiprivatunterricht (2:1) und das fehlenden 1/3 der Dauer des gebuchten Gruppenkurses wird als betreute Übungen gegeben.

Sollte sich daher ergeben dass nur eine einzige Person auf einer Kenntnisstufe Bildungsurlaub gebucht hat kontaktieren wir Sie spätestens 8 Wochen vor Kursbeginn und bieten folgende Optionen: 1.) Kostenlose Umbuchung / Stornierung oder 2.) Nachzahlung des Kurspreises der nicht vorhanden zweiten Person. Im Falle von - 2.) Nachzahlung - werden dann 2/3 der Dauer des gebuchten Gruppenkurses als Privatunterricht (1:1) gegeben und das fehlenden 1/3 der Dauer als betreute Übungen.

Für den Umfang der vertraglichen Leistungen sind ausschließlich die Leistungsbeschreibungen im Internet, sowie die hierauf bezugnehmenden Angaben in der Anmeldebestätigung maßgeblich. Nebenabreden, die den Umfang der vertraglichen Leistungen verändern, bedürfen unserer ausdrücklichen schriftlichen Bestätigung.

Änderungen oder Abweichungen einzelner Leistungen von dem vereinbarten Inhalt des Vertrages, die nach Vertragsschluss notwendig werden und die vom Veranstalter nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden sind gestattet, soweit die Änderungen oder Abweichungen nicht erheblich sind. Bei einer erheblichen Änderung einer einzelnen Leistung können sie vom Vertrag zurücktreten und erhalten bisherige Zahlungen erstattet.

Der Veranstalter ist umgehend über alle Beanstandungen hinsichtlich der vertraglich vereinbarten Leistung zu informieren, damit unverzüglich Abhilfe erfolgen kann. Unterlässt es der Teilnehmer schuldhaft einen Mangel umgehend anzuzeigen, und erhält der Veranstalter dadurch keine Gelegenheit den Mangel abzustellen, so ist eine Minderung des Reisepreises ausgeschlossen.

Sie können jederzeit von Ihrer Buchung zurücktreten, die Gründe des Rücktritts sind hierbei nicht relevant. Der Rücktritt muss uns gegenüber schriftlich per E-Mail erklärt werden.

In diesem Falle können wir angemessenen Ersatz für die getroffenen Vorkehrungen und unsere Aufwendungen verlangen. Maßgeblich für die Berechnung der Rücktrittskosten ist der Zeitpunkt des Eingangs der Rücktrittserklärung. Die Höhe der Rücktrittskosten richtet sich nach dem Gesamtpreis aller gebuchten Leistungen.

Die Rücktrittskosten betragen:

10 % des Gesamtpreises bei Rücktritt bis 16 Arbeitstage* vor Kursbeginn bzw. Anreise;
50 % des Gesamtpreises bei Rücktritt ab dem 3. bis zum 15. Arbeitstag* vor Kursbeginn bzw. Anreise;
90% des Gesamtpreises bei Rücktritt am 2. oder letzten Arbeitstag* vor Kursbeginn bzw. Anreise;
100% des Gesamtpreises bei Rücktritt am Tag des Kursbeginns bzw. Anreise oder danach, oder Nichtanreise ohne Mitteilung.

In jedem Falle beträgt die minimale Rücktrittspauschale 50 Euro.

*Als Arbeitstage verstehen sich Tage die NICHT Samstag, Sonntag oder Feiertage sind.

Umbuchungen sind bis 28 Tage vor Kursbeginn kostenlos möglich. Ab 28 Tage vor Kursbeginn wird eine Umbuchungspauschale von 50 Euro erhoben.

Die Zahlung erfolgt per Banküberweisung auf unser Konto in Deutschland mit IBAN und BIC. Bei Überweisungen die außerhalb der Euro Zone auf unser Konto getätigt werden können ggfs. Überweisungskosten anfallen; diese sind immer vom Kursteilnehmer zu tragen. Sollten uns von unserer Bank Überweisungsgebühren berechnet werden, so sind wir berechtigt diese nachträglich zum Gesamtpreis zu addieren.

Der Veranstalter kann vom Vertrag zurücktreten wenn der Teilnehmer seiner Zahlungsverpflichtung nicht nachkommt oder die vereinbarten Vertragsbedingungen nicht einhält; dieser Fall wird wie ein Rücktritt des Teilnehmers behandelt und dem Teilnehmer die entsprechenden Rücktrittskosten berechnet. Sollte der Veranstalter aus unvorhersehbaren Gründen gezwungen sein vom Vertrag zurückzutreten werden dem Teilnehmer alle geleisteten Zahlungen erstattet.
Der Veranstalter erwartet, dass der Teilnehmer die Sitten, Gebräuche und Gesetze des Gastlandes respektiert. Sollte der Teilnehmer dagegen verstoßen gibt der Teilnehmer dem Veranstalter die Möglichkeit ihn nach Abmahnung im Wiederholungsfalle vom Kurs bzw. aus der Unterkunft auszuschließen.

Bei groben Verstößen ist auch ein sofortiger Ausschluss möglich, dies gilt vor allem auch wenn der Teilnehmer das Miteinander in der Gruppe unzumutbar beeinträchtigt. Entstehende Kosten gehen zu Lasten des Teilnehmers. Im Falle des Ausschlusses bleibt dem Veranstalter der Gesamtpreis erhalten; eventuell ersparte Aufwendungen werden dem Teilnehmer erstattet.
Die Haftung des Veranstalters für Schäden (die nicht Körperschäden sind) ist bei vertraglichen Schadenersatzansprüchen insgesamt auf die Höhe des Kurspreises beschränkt, soweit ein Schaden des Teilnehmers weder vorsätzlich noch grob fahrlässig durch den Veranstalter herbeigeführt wurde.
Ansprüche wegen Mängeln verjähren innerhalb eines Jahres. Die Verjährung beginnt mit dem Tage an dem der Kurs enden sollte. Die Geltendmachung von sonstigen Ansprüchen bleibt von dieser Regelung unberührt.
Sollte eine der vorstehenden Teilnahmebedingungen unwirksam bzw. unzulässig sein, so hat dies keine Auswirkungen auf den Bestand der übrigen Teilnahmebedingungen.
Mit Ihrer Anerkennung der Teilnahmebedingungen übertragen Sie dem Veranstalter das Recht, Fotos, Filme und Tonaufnahmen die während des Kurses entstanden sind unentgeltlich für Werbezwecke nutzen zu können, ohne eine separate Einwilligung von Ihnen einholen zu müssen.
Personenbezogene Daten dienen ausschließlich der Abwicklung der Vertragsbeziehung und werden nur im Rahmen der Vertragsdurchführung gespeichert und verwendet. Sofern zur Erfüllung des Vertrages notwendig werden personenbezogene Daten an beteiligte Kooperationspartner und Erfüllungsgehilfen weitergeleitet. Ihre Daten werden vom Sprachcaffe Mallorca PLUS in der EU-Spanien verarbeitet. Personenbezogene Daten werden unbeteiligten Dritten nicht zur Verfügung gestellt.

Das Überlassen von personenbezogenen Daten ist freiwillig. Sie haben das Recht personenbezogene Daten die übermittelt wurden jederzeit durch Anfrage per E-Mail an die Adresse: info@mallorca-plus.com einzusehen, korrigieren und löschen zu lassen.

Ihre Daten werden entsprechend der Reise-, Steuer und Handelsrechtlichen Vorschriften des Gesetzgebers aufbewahrt. Dies geschieht um gegebenenfalls angemeldete Ansprüche Dritter überprüfen zu können und um Auskunftspflichten gerecht zu werden.

Verantwortlich für den Inhalt dieser Webseiten, Datenschutzbeauftragter und Ihr Ansprechpartner:
Mallorca PLUS SL, Carrer de la Garsa 3, 07610 Palma (Illes Balears), Tel: ++34 / 971 26 47 45
Geschäftsführer: Herr Carsten Sommertag; E-Mail Kontakt: info@mallorca-plus.com
Handelsregister und Steuernummer:
Registro Mercantil Palma, Tomo 2.058, Libro 0, Folio: 126, Hoja PM - 47093; CIF 57.271.397
Veranstalter: Mallorca PLUS SL, Carrer de la Garsa 3, 07610 Palma (Illes Balears), Telefon : ++34 / 971 26 47 45
Stand: 01.Juni.2020.